coaching in krisen

       

 

 

 

 

 

 

 

  

"Es ist erstaunlich, wie Dinge, die unlösbar erscheinen, lösbar werden, wenn jemand zuhört; wie sich Verwirrungen, die unentwirrbar scheinen, in relativ glatt fließende Ströme verwandeln, wenn man gehört wird.“ 

(Carl R. Rogers) 
   

 

Personzentriertes Coaching - 

 

Stabilität in kritischen Berufs- und Lebenssituationen

 

Vielleicht möchten Sie zunächst etwas ausruhen?

 

Manchmal geschieht etwas in unserem Leben, das uns aus dem Gleichgewicht bringt. Es können akute Erlebnisse sein oder Ereignisse, die zunächst nur etwas aufwühlend erscheinen, sich u.U. jedoch zu einer problematischen oder gar kritischen Situation entwickeln können, sei es
  • beruflich: die irgendwann auftauchende Frage nach der Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns, Überlastung und wachsender Stressdrohende Arbeitslosigkeit, Arbeitsplatzverlust, Mobbingerleben, ...

  • persönlich: eine zunehmende Unzufriedenheit mit dem Verlauf des eigenen Lebens; Gesundheitsverlust; das eigene Älter Werden, das nicht so recht eingeordnet werden kann, Wechseljahre, die den Wunsch nach einer Neuorientierung auslösen, ...

  • familiär: eine Trennung, das Sterben und der Tod eines nahe stehenden Menschen ... 

Diese Lebenssituationen können uns sehr beeindrucken und einschränken, sie können uns auch grundsätzlich erschüttern. Zumal dann, wenn wir den Eindruck haben, nicht mehr weiterzukommen, uns im Kreis zu drehen, wenn wir meinen, dass auch Freunde oder die Familie nicht weiter wissen, dass wir bestimmten äußeren Bedingungen ohn-mächtig ausgeliefert sind. 

Ist  es dann nicht geradezu absurd, diese Lebenssituation auch noch als "Geschenk" anzunehmen? Ja, es erscheint zunächst so, wenn Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit uns überwältigen und handlungsunfähig machen. Manchmal nur schwer oder auch gar nicht zu erkennen sind dann die Chancen, die eine solche Herausforderung bietet. Wenn der eigene Blick für immanente Möglichkeiten verstellt ist, ist es ein Zeichen von großer persönlicher Stärke, sich Unterstützung von außen zu holen. Stark insofern, als wir uns als ratloser Mensch annehmen, zu uns selbst stehen, uns selbst nach wie vor wertschätzen! Diese liebevolle Selbstakzeptanz ist bereits der 1. Schritt zur Bewältigung. 

 

Gerne gebe ich auch persönlich weitere Auskunft, rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir. Wir werden uns kennen lernen und einen gemeinsamen Weg sowie die Dauer unserer Zusammenarbeit festlegen.

 

Kontakt und Information unter 05674 925871 oder via Mail